Lasermedizin

Der Einsatz von Lasertechnologie in der Dermatologie ist breit gefächert. Sei es aus medizinisch notwendigen oder aus ästhetischen Gründen – die Ergebnisse liegen in der äußerst effektiven und schonenden Behandlung der entsprechenden Hautpartien. So trägt die Behandlung mit dem Laser unter anderem zu einer verbesserten Narbenbildung bei. Auf eine örtliche Betäubung kann oftmals ganz verzichtet werden.


Ein Anwendungsbeispiel dieser Technik ist die dauerhafte Entfernung rötlich auffällige Adern im Gesicht oder an anderen Körperstellen. Die sogenannte Couperose lässt sich durch die selektive Laserwirkung mit bestimmter Wellenlänge gut behandeln. Hierbei werden nur die auffälligen Gefäße erhitzt und verschweißt. Vor und während der Behandlung werden keine zusätzlichen Betäubungsmittel benötigt, da die Laserimpulse im Sekundenbereich liegen und gut verträglich sind. Die angewandte Laserenergie wird individuell angepasst. Dadurch werden weniger Laseranwendungen für die gewünschten Ergebnisse benötigt.

laser-01.jpg

Behandlungsfelder unserer Lasermedizin

Wir bieten Ihnen folghende Therapien an:

  • Lentigo (altersbedingte Pigmentflecken)
  • Aktinische Keratosen (nicht invasiv wachsende Hauttumore)
  • Seborrhoische Keratosen (altersbedingte Verhornungsstörungen / Alterswarzen)
  • Talgdrüsenhyperplasien (Talgzysten)
  • Syringome (Schweißzysten)
  • Viruswarzen
  • Condylomen (Feigwarzen)
  • Fibrome (gutartige Bindegewebstumoren)
  • Papillomatöse dermale Naevi (warzenartige Muttermale)
  • Xanthelasmen (gelbe knötige Cholesterin-Ablagerungen um den Augenlider)
  • Narbenglättung mit fraktioniertem Erbium-Yag Laser (für Akne- und atrophische Narben)
  • Vorbereitung zur Tageslicht-Photodynamische Therapie mittels fraktioniertem Erbium-Yag Laser
  • Hautverjüngung mittels fraktioniertem Erbium-Yag Laser
  • Teleangiektasien/Couperose (prominente rote Gefäße)
  • Hämangiome (Blutschwämmchen)
  • Naevus flammeus (Feuermal)
  • Naevus araneus (Spider Nävus)
Ablauf, Kosten und Ergebnis:
Wie ist das Procedere?
  • Abhängig von der befallenen Fläche dauert eine Sitzung in etwa
    20-45 Minuten
  • Während der Gefäßlaseranwendung spürt der Patient nur ein leichtes Zwicken
  • Bei Abtragungen von nicht vaskulären Hautveränderungen ist eine lokale Betäubung in Form einer Creme bzw. Injektion notwendig
  • Eine Schutzbrille ist während der Behandlung unbedingt erforderlich

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Haben Sie Fragen zu unseren Laserbehandlungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns per Telefon oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Adresse

  • Hohenzollernstr. 5 | 58095 Hagen
  • 02331 30604149
  • info@derma-hagen.de

Über uns

Die Praxis besitzt einen gut ausgestalteten OP-Bereich, der neben OPs auch für Lasereingriffe genutzt wird. Unsere Praxis hat ein eigenes Labor sowie zahlreiche Behandlungszimmer.

Copyright © 2019 Derma Hagen